Orthopädie-Gruppe - Reha Sportverein Waldkraiburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Orthopädie


Wo?

Wann?





Übungsleiterin



In der Dreifachturnhalle des Gymnasiums

Jeden Freitag Abend 18:30 - 19:30
(Ausnahmen Feiertage und Ferien)




Teuber Daniela




Neue Sparte im Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V.:  

An wen richtet sich unser Angebot:
Du leidest an Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates?
Dies können Probleme mit Gelenken wie Knie, Hüfte, Schulter oder Fuß sein; aber auch mit chronischen Rückenschmerzen infolge eines Bandscheibenvorfalls. Personen mit künstlichen Knie-, Hüft- und Schultergelenken, mit Knie-, Bein- und Armprothesen sind genauso herzlich willkommen.
Das Ziel:
Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die
Schmerzfreiheit bzw. Schmerzreduktion. Verbesserung der Funktions-, Bewegungs- und
Aktiveinschränkung sowie Verbesserung der Ausdauer und Belastbarkeit, Erfahrung von
körperlichen Möglichkeiten. — Fazit: Bessere Lebensqualität.
Was erwartet Dich:
Es werden gezielt bewegungstherapeutische Übungen für den Aufbau der Muskulatur und zur
Entlastung bzw. Stabilisierung der betroffenen Körperteile ausgeführt. Das Erlernen, die
Kontrolle und die Korrektur der Übungen machen einen wesentlichen Teil einer Übungsstunde aus.

Wichtig vor einer Teilnahme!
Eine Untersuchung bzw. Gespräch mit dem Arzt/Orthopäden. Dieser wird in der Regel eine
Verordnung für Rehabilitationssport/Orthopädie ausstellen, die anschließend von der Krankenkasse genehmigt werden muss.
Auskunft erteilt:
Daniela Teuber, die die Lizenz für Reha-Sport Orthopädie erworben hat und diese Gruppe
betreuen wird.
Telefonisch ist sie unter der Nummer (0 86 38) 88 10 11 erreichbar und freut sich jetzt schon auf ihre neue und spannende Aufgabe in unserem Verein.

Copyright 2017 by Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. | Alle Rechte vorbehalten
Besucherzaehler
Der Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. wird unterstützt durch das
Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration,
sowie durch diverse Krankenkassen im Rehabilitationssportbereich, durch Mitglieder in Form von Mitgliedsbeiträgen, Geldspenden und ehrenamtlicher Arbeit im Verein.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü